CAQ AG Factory Systems
Menü Suche
CAQ-Success-Story
Cooper-Standard Automotive

ITT Industries setzt auf Qualität von CAQ AG

Als Tochterunternehmen des US-Großkonzerns ITT Industries gehört die ITT Fulton-Rohr GmbH aus Hockenheim einem weltweit erfolgreichen Verbund an. 1996 in den Konzern eingegliedert, ist das Unternehmen aus dem süddeutschen Raum, neben seinen Schwesterunternehmen aus Deutschland, Frankreich, Tschechien, Spanien und den USA, in dem so genannten Bereich der Fluid Handling Systems (FHS) aktiv.

Als Hersteller von Leitungssystemen konzentriert man sich in Hockenheim auf den Transport von Flüssigkeiten im Automobilbau. Mit 350 Mitarbeitern werden hier im Schichtbetrieb rund um die Uhr Rohrleitungen für Automobilbremsen sowie das moderne ESP (Elektronisches Stabilitäts-Programm) hergestellt.

Aus kupferbeschichteten Stahlbändern werden 32 Meter lange Rohre gerollt und verlötet, die bei den kleinsten Abmessungen schließlich eine Druckbeständigkeit von mindestens 1.100 bar aufweisen. Form, Länge und Durchmesser der einzelnen Leitungen sind dabei ebenso variabel, wie die individuellen Anforderungen der vielzähligen Automobilhersteller, die zum Kundenkreis von ITT zählen. So misst das längste Element beeindruckende 4,5 Meter, während die kürzeste Einheit nur 91 mm lang ist.

Gegen Korrosionsanfälligkeit galvanisiert und zum Schutz vor Steinschlag kunststoffbeschichtet, werden die Enden der Rohre mit einem Bördel und entsprechenden Gewindeformstücken versehen. Eine anschließende computergenaue Formung der einzelnen Leitungen durch Schwesterunternehmen des Konzernverbunds aus Frankreich und Deutschland, sorgt für die individuelle Einsetzbarkeit in zukünftige Kraftstoff-, Brems- und ESP-Systeme durch den jeweiligen Automobilhersteller.

Sicherheit durch Qualität

Höchste Qualitätsansprüche gehören in der Automobilindustrie zum Standard. Strenge Vorgaben erlauben lediglich kleinste Toleranzen, damit die Produkte den geforderten Sicherheitskriterien entsprechen.

Der Anspruch an die eigenen Qualitätsanforderungen sowie die hohen Qualitätsanforderungen des Automobilbaus, bilden die Grundlage für das hohe Qualitätsbewusstsein bei ITT. Verantwortlich für die Einhaltung der gesetzten Qualitätsstandards im Hause ITT Fulton-Rohr ist Wolfgang Mühlbauer. Seit insgesamt sieben Jahren vertraut der Leiter des Qualitätsmanagements und QMB dabei auf die Leistungen der CAQ AG Factory Systems aus Rheinböllen. Bei seinem Wechsel zur ITT-Gruppe vor zwei Jahren brachte Mühlbauer den ihm bereits vertrauten Anbieter von Software zur Qualitätssicherung direkt mit ein.

„Die CAQ AG war mir fünf Jahre lang ein kompetenter Anbieter. Was lag da näher als diese Spezialisten auch künftig bei ITT zu nutzen?“, erklärt der Qualitätsbeauftragte seine positiven Beweggründe.

Für Wolfgang Mühlbauer stimmen Preis und Leistung seines Anbieters für Qualitätssicherungssoftware. So steht ihm dort neben einem kaufmännischen Ansprechpartner selbstverständlich jederzeit sein persönlicher technischer Berater zur Seite, der auch bei – manchmal recht kurzfristigen – Notfällen umgehend den nötigen Support bietet. Auch die Kulanz der CAQ AG hebt der Mann von ITT besonders hervor. Schließlich habe man ein bereits integriertes Modul der Software anstandslos und ohne Kosten wieder aus dem System entfernt, da es sich leider noch nicht in die bestehende Systemperipherie des dortigen Office-Bereichs integrieren ließ.

Modularer Aufbau

Wenn Mühlbauer von seinem Qualitätssicherungssys­tem spricht, merkt man: Hier spricht der Fachmann! Spielend führt er die einzelnen Module auf, die bei ITT in Hockenheim für die nötige Qualität sorgen. Lizenzen für Qualitätsplanung, -prüfung und Auswertung Compact.Net finden hier ihren Einsatz. „APQP.Net, QBD.Net, REM.Net, QAM.Net, EMP/PPAP.Net, FMEA.Net, PMM.Net und Form.Net“, zählt der Qualitätsexperte die Ergänzungen sicher auf, ohne dabei die entsprechenden Besonderheiten und individuellen Anpassungen der einzelnen Module zu vergessen. „Wenn ich nicht genau weiß, was ich tue, dann kann das verheerende Folgen haben“, erklärt der Pfälzer sein umfangreiches Wissen mit einer gewissen Selbstverständlichkeit.

Besonderen Wert legt Mühlbauer auf die in APQP/QVP enthaltenen Planungsbausteine (Familien-Prüfpläne). Die von der CAQ AG angebotene Bausteinstruktur gibt ihm die Möglichkeit einzelne Produktionsschritte unterschiedlicher Bauteile in einem Arbeitsgang zu prüfen: „Das Endergebnis setzt sich bei uns aus vielen Einzelteilen zusammen. Wenn ich beispielsweise die Bemaßung der Bördel – die immerhin für 60 % aller unserer Bauteile einheitlich ist – in einem Durchgang ändern kann, dann bringt das eine immense Zeit- und somit auch Kostenersparnis mit sich.“

Wolfgang Mühlbauer ist als Leiter des Qualitätsmanagements und Qualitätsmanagementbeauftragter der ITT Fulton-Rohr GmbH & Co. KG verantwortlich für die Einhaltung strengster Qualitätskriterien. Als Lieferant von Zubehörteilen hoch sensibler Bremstechnik im Automobilbereich ist Qualität die Grundlage des Geschäftserfolges. ITT vertraut in Sachen Qualitätsprüfung auf Produkte der CAQ AG.


Weiterführende Links