Process.Net
Prozesse definieren, visualisieren und implementieren.

Prozessmanagement-Software

Prozessmanagement, Prozessvisualisierung und Workflowmanagement in einer Software inklusive Turtle-Diagramm und Flussdiagramm. Process.Net ist eine Software, die es Ihnen erlaubt, sämtliche Prozesse normengerecht zu definieren, zu planen, zu dokumentieren und praxisorientiert im Unternehmen zu veröffentlichen. Ob die Abbildung von Unternehmensprozessen, Verfahrensanweisungen, Verantwortlichkeiten oder Organigrammen: Mit der Prozessmanagement-Software Process.Net verfügen Sie über eine leistungsstarke Lösung für Prozessvisualisierung und Workflowmanagement, mit der Sie eine übersichtliche, verständliche und logisch aufgebaute Dokumentation für Ihr Unternehmen erstellen können.

Vorteile der Prozessmanagement-Software

Prozessmanagement-Software
  • Prozesse normenkonform versionieren, lenken und freigeben sowie Verantwortlichkeiten, Mitwirkende und Beteiligte definieren
  • Prozesslandschaften im firmeninternen Intranet visualisieren, veröffentlichen und automatisch Turtle-Diagramme zu Prozessen anhand der Metadaten erstellen
  • Einzelne Prozesse mittels interaktiver Prozesslandkarten verknüpfen sowie interessierte Parteien verwalten und zuordnen
  • Ziele definieren und über Messgrößen / Kennzahlen nachverfolgen sowie Chancen und Risiken von Prozessen ermitteln und analysieren
  • Mitgeltende gelenkte Dokumente zu Prozessen und Prozessschritten zuordnen und prozessrelevante Aufgaben mittels Maßnahmenmanagement überwachen

Funktionen der Prozessmanagement-Software

Egal ob ISO 9001, ISO 13485 oder IATF 16949: Sämtliche Normenwerke fordern, dass Verantwortlichkeiten und betriebliche Abläufe anhand von Prozessbeschreibungen schriftlich festgehalten werden und den realen Gegebenheiten entsprechen. Zwischen der erfolgreichen oder nicht erfolgreichen Zertifizierung entscheidet neben weiteren Faktoren daher auch, wie gut man seine Prozesse abbilden kann. Verwunderlich ist dies nicht, denn von der Unternehmensstruktur über die Darstellung von Verantwortlichkeiten bis hin zur detaillierten Arbeitsanweisung in der Fachabteilung – Prozesse sind das Herzstück unternehmerischer Führung und der Schlüssel zu erfolgreicher Wertschöpfungskette und Produktentstehung.

Mit der Software Process.Net wird allen Mitarbeitern ein durchgängig vernetzter, dezentraler und papierloser Zugriff auf relevantes Unternehmenswissen ermöglicht, welches diese mittels Selbststudium und Selbstprüfung verinnerlichen können. Dies schafft die Basis für eine lebendige Gestaltung des fortlaufenden Verbesserungsprozesses im Unternehmen und einer damit einhergehenden Optimierung der Zukunftsfähigkeit auf allen Unternehmensebenen.


QM-Software zur Abbildung von Prozesslandschaften

Jeder Prozess kann als Workflow gestartet werden und in Form von einzelnen meilensteinbezogenen To-dos und Abfragen ablaufen. Hierbei sind Rücksprünge, Schleifen und die Einbindung von Unterprozessen möglich. Die einzelnen Maßnahmen und To-dos werden hierbei über individuelle Dashboards pro Mitarbeiter verfolgt und durch ein umfangreiches Eskalationsmanagement überwacht. Visualisierungen in der Software gewährleisten hierbei den Überblick über die gesamte Terminsituation und die Abläufe eines Workflows sowie aller Teilschritte.

Turtle-Diagramm in der Prozessmanagement-Software

Die Software unterstützt den Anwender bei der flexiblen Visualisierung von Prozessen, aber auch bei der Erstellung und Bearbeitung anderer Prozessabläufe mittels Ablaufdiagramm oder normkonformen Standardvorlagen. Des Weiteren kommt zur Prozessanalyse und Prozessplanung unter anderem auch das sogenannte Turtle-Diagramm zum Einsatz. Damit wird ein Prozess, Prozessabschnitt oder Prozessschritt anhand der schematischen Darstellung einer Schildkröte (Turtle) übersichtlich visualisiert.

Innerhalb der Prozessmanagement-Software ist es möglich, die interessierten Parteien eines Unternehmens gemäß ISO 9001 anzulegen und direkt mit den relevanten Prozessen zu verknüpfen. Hierbei sollte jeder Prozess mindestens einer interessierten Partei dienen. Der individuelle Einfluss einer Partei auf das Unternehmen und die entsprechende Wichtigkeit wird anhand von Zielen und Kennzahlen in der Software verfolgt und visualisiert. Ziele und Unterziele können definiert und mit Prozessen, interessierten Parteien und Kennzahlen verknüpft werden. Dies ermöglicht eine umfassende und mehr als normenkonforme, fortlaufende Messung und Überprüfung der Prozesse eines Unternehmens.

Egal wie penibel durchdacht – ein Prozess allein ist wertlos, wenn dieser nicht durchgehend gelebt und in Echtzeit überwacht werden kann. Genau hier spielt die Prozessmanagement-Software Process.Net weitere Stärken aus. Um sicherzustellen, dass Prozesse von allen Mitarbeitern nicht nur zur Kenntnis genommen, sondern auch gelebt werden, verfügt das Modul über ein zentrales Dashboard in Form einer Web-Applikation. Hiermit werden sämtliche relevanten Mitarbeiter direkt in den Prozess eingebunden und auf dem Laufenden gehalten, damit sie effektiv zu dessen Umsetzung beitragen können. Für den Fall der Fälle bleibt dabei der Erfolg des Prozesses mittels des flexibel skalierbaren Aufgaben- und Eskalationsmanagements immer im Fokus.

Auch dem verstärkten risikobasierten Ansatz der ISO 9001 wird mit Process.Net Rechnung getragen, denn sämtliche Prozesse können mit einer Risikomatrix versehen werden, welche die jeweiligen Risiken und Chancen für das Unternehmen direkt beim Prozess abbildet.

Gerade durch das Zusammenspiel mit den weiteren Modulen der Qualitätsmanagement-Software CAQ.Net® ermöglicht Process.Net die Erstellung und Pflege eines lebendigen, ISO-konformen Managementsystems. Echtzeit-Informationen darüber, ob etwa im Prozess hinterlegte Dokumente oder Mitarbeiterqualifikationen gültig sind, werden direkt aus der Dokumentenmanagement-Software QBD.Net oder der Schulungsmanagement-Software Qualify.Net bezogen.

Normenkonformität der Prozessmanagement-Software

  • DIN EN ISO 9001:2015 (z. B. Kapitel 4.4)
  • IATF 16949:2016
  • DIN EN ISO 13485:2016
  • DIN EN 9100:2018
  • DIN EN ISO/IEC 17025:2018
  • DIN EN ISO 9004
  • FDA 21 CFR Part 820
  • GMP
  • IFS
  • weitere Normen »
Highlights auf einen Blick
  • Visualisierung und Veröffentlichung von Prozesslandschaften im firmeninternen Intranet
  • Versionierung, Lenkung und Freigabe von Prozessen
  • Interaktive Prozesslandkarten - Verknüpfung der Prozesse
  • Chancen und Risiken von Prozessen inklusive umfangreicher Risikoanalysen
  • Ziele definieren und über Messgrößen / Kennzahlen nachverfolgen
  • Definition von Verantwortlichkeiten, Mitwirkenden und Beteiligten
  • Verwaltung und Verknüpfung der Interessierten Parteien
  • Zuordnung von mitgeltenden gelenkten Dokumenten zu Prozessen und Prozessschritten
  • Automatische Erstellung von Turtle-Diagrammen zu Prozessen anhand der Metadaten
  • Maßnahmenmanagement zur Verwaltung von prozessrelevanten Aufgaben
  • Ausarbeitung von Verbesserungspotenzialen
  • Darstellung von Prozessabfolge und Wechselwirkungen
  • Praxisorientierte, normenkonforme Prozessplanung in Einklang mit DIN EN ISO 9001, IATF 16949 und VDA
  • Verknüpfung von Zielen und Unterzielen mit der Prozesslandschaft
  • Umfassende Informationen durch Gantt-Diagramme, Quelldokumente, Versions- und Berichtsübersichten sowie Abbildung vorhandener Hierarchien und Einbindung interner Checklisten
  • Konsequente Einbindung aller qualitätsrelevanten Informationen und deren kontinuierliche Verfolgung
  • Aufbau eines prozessorientierten Managementsystems oder Umstrukturierung von Element- auf Prozessorientierung
  • Aufzeigen von Verbesserungspotenzialen in Prozessen durch Zuordnung von Messgrößen und Zielen
  • Prozesszuordnung sämtlicher externer / gelenkter Dokumente nach ISO und direkter Aufruf von mitgeltenden, eingeführten QBD.Net-Dokumenten
  • Frei definierbare mehrstufige Lenkungsworkflows zur Prüfung, Freigabe und Einführung von Prozessen
  • Frei definierbare Attribute für alle relevanten Entitäten
  • Benutzerdefiniertes Rollenkonzept und Zugriffsrechteverwaltung
  • Optimiert für Citrix oder Microsoft Terminal-Server
  • Vollständige bidirektionale Integration in die CAQ.Net® Systemlandschaft
  • Mehrsprachigkeit der Anwendung & Bewegungsdaten inkl. Übersetzungswerkzeug
  • Mandantenfähigkeit für standort- und datenbankübergreifende Lösungen
  • Komplette Historienverwaltung via AuditTrail.Net
  • Integrierter Datenaustausch mit peripheren Systemen mit Connect.Net
  • u. v. m.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK